Die Zukunft kennen wir nicht - aber die Vergangenheit. 

20. September 1859

Eingleisige Bahnstrecke Plochingen - Reutlingen wird eingeweiht. In Metzingen hält der erste Zug. Das Postamt wird in den Bahnhof verlegt.

12. Oktober 1861

Züge fahren über Reutlingen weiter nach Tübingen - Rottenburg am Neckar.

16. September 1872

Baubeginn der Ermstalbahn

27. Dezember 1973

Privatbahn Metzingen - Urach wird eröffnet.

1. März 1889 

Eine Telefonstelle wird im Bahnhof installiert

1893

Postamt wird selbständig und erhält eigenes Gebäude

1. Oktober 1901

Bahnstrecke Plochingen - Metzingen ist zweigleisig

1. Oktober 1902

Bahnstrecke Metzingen - Reutlingen ist nun ebenfalls zweigleisig befahrbar

Im Jahre 1902

Es verkehren täglich 5 Schnellzüge, 19 Personenzüge und Dampfwagen, 10 Güterzüge und häufig weitere Bedarfsgüterzüge

31. August 1907

Unterhalb des Postamtes wird ein eiserner Fußgängersteg dem Verkehr übergeben (Abgebaut im Jahre 1983)

05. Mai 1934

Erster elektrischer Zug erreicht Metzingen

07. September 1934

Ermstalbahn erhöht ihre Streckengeschwindigkeit auf 50 km/h 

August 1945

Bahnverkehr auf der Strecke Stuttgart - Tübingen wird nach dem 2.Weltkrieg wieder aufgenommen

Im Jahre 1954

benutzen etwa 3 Millionen Reisende den Bahnhof

20. September 1959

Bahnhof feiert 100-jähriges Jubiläum

Mai 1964

Es verkehren an Sonntagen Kurswagen von Stuttgart nach Urach und retour, die in Metzingen umgestellt werden

1964 - 1985

Strassenrollerfahrzeuge sind im Einsatz

Ab 01. Juni 1969

verkehren keine planmäßigen Dampfzüge mehr auf der Ermstalbahn

April 1976

Service ''Fahrrad am Bahnhof'' wird vorgestellt

30. Mai 1976

Reiseverkehr Metzingen - Urach eingestellt

01. Januar 1979

Metzingen ist kein eigenständiger Bahnhof mehr und wird dem Hauptbahnhof in Reutlingen angegliedert

Mai 1982

Bahnhof erhält eine neue Unterführung

August 1982

Es werden die ersten Fahrkartenautomaten aufgestellt

1986 - 1988

Bahnhofsanlagen werden umgebaut ( PR Parkplätze werden auf Ostseite durch die Stadt eingerichtet)

1. Januar 1988

Stückgutverkehr wird nach Reutlingen verlagert

2. August 1988

Metzingen erhält ein MCL - Stellwerk mit Lichtsignalen und fernbedienten Weichen. Die mechanischen Stellwerke sind Vergangenheit

1988 - 1992 

Stadt Metzingen erbaut mehrere P + R Anlagen

Mai 1990 

Der Expressgutverkehr mit Personenzügen wird bundesweit mit Ablauf des Winterfahrplans eingestellt. 1998 gehört auch der Verkehr mit seperaten Gepäck und Expressgutzügen der Vergangenheit an

1. Februar 1993

Der Bf Bempflingen ist nun ein unbesetzer Haltepunkt ohne Signale und Weichen

31. Dezember 1993

Wagenladungsverkehr wird eingestellt

01. Januar 1994 

Aus zwei Staatsbahnen (DB+DR) entsteht die Deutsche Bahn AG. Damit ändert sich auch für den Bahnhof Metzingen einiges. Die Beamtenstruktur wird abgeschafft und vorgesetzte Dienststellen wie z.B. das Betriebsamt Tübingen sind Vergangenheit

01. August 1999

Wiedereröffnung der Ermstalbahn mit Regioshuttle

Oktober 2004

Neue Bahnhofsbeschilderung installiert

1. Januar 2006

Der seit 2002 durch die Hohenzollerische Landesbahn (HZL) bediente Güterverkehr zum Anschluß Arjo Wiggens in Dettingen/E wird nach Unstimmigkeiten über die Trassengebühren wieder durch die DB von Plochingen  durch RAILION durchgeführt

28. Februar 2006

Das analoge Funknetz wird digitalisiert und durch GSM-R Technik ersetzt

30. September 2006 / 11. März 2007

Die am Hauptgleis in Richtung Stuttgart gelegene Weichenverbindung von Gleis 1 nach 2 entfällt und die ehem. Anschlüsse zur Güterabfertigung und zu einem Schrotthändler werden ebenfalls zurückgebaut.

18. Januar 2007


Zum erstenmal hat die DB AG bundesweit den Zugverkehr wegen des Sturmes “ Kyrill” eingestellt. Beim Bahnhof in Metzingen ruhte der Zuglauf ab 20.50 Uhr bis zum nächsten Morgen.

Juli 2007


Das Streckengleis Metzingen - Reutlingen wird innerhalb von 2 Wochen komplett erneuert.

Juli 2008


Schließfachanlage im Bahnhof Metzingen wird abgebaut.

26. April 2008

Die neuen Doppelstockzüge kommen zum Einsatz

27. August 2008

Ab sofort werden keine Zugansagen mehr getätigt, wenn der Zug pünktlich und am fahrplanmäßigen Gleis hält

20. September 2009



Metzingen feiert 150-jähriges Bestehen der Eisenbahnlinie Plochingen - Reutlingen 


06. August 2010



Fahrscheinautomaten wurden von 5 auf 3 reduziert.

Juni 2011



Das Gebäude der ehem. Güterhalle wurde abgerissen. Bis Jahresende wird ein neues Bauwerk mit Geschäften, Parkplätzen und einer Spielhalle errichtet.

19. März 2012



Metzingen erhält in Richtung Tübingen eine Zugnummermeldeanlage. Damit ist der Sitz des Fahrdienstleiters Reutlingen Hbf zur Betriebszentrale in Karlsruhe verlagert.

29. August 2012



Auf der Ermstalbahn geht der Bahnübergang “ Metzingen Wielandstrasse “ in Betrieb.

Oktober 2012



Bahnhof Metzingen erhält auf Bahnsteig 1 und 2/3 eine Informationsanlage, die Verspätung von Zügen u.ä. dem Reisenden anzeigt.






März 2013



Der Busbahnhof in Metzingen wird mit einer Informationsanlage ausgestattet, die die fahrplanmäßig eingespeicherten Verkehrsdaten für Bus und Zug minutengenau wiedergibt. Offiziele Inbetriebnahme war am 23.9.2013

Oktober / November 2014




Das Streckengleis Reutlingen Hbf - Metzingen bekommt innerhalb von sechs Wochenenden neue Schienen.

April 2015 bis März 2016




Im oben genannten Zeitraum stellte die Bahn zwischen Nürtingen und Reutlingen 26 neue Signale auf. Grund der Arbeiten war die Einrichtung eines sogenannten Gleiswechselbetriebs auf dieser Strecke. Damit können die Züge in beiden Richtung signalmäßig verkehren.

Oktober 2015 - April 2016




Die DB AG investiert ca. 1 Mio. € für die Dacherneuerung und die Außenansicht des Bahnhofsgebäudes.

August / September 2016




Vom 12.08 bis zum 25.09. wurde das Streckengleis zwischen Nürtingen und Metzingen einschl. einiger Weichen in Metzingen erneuert. 

1. Juli 2017




 Auf der Ermstalbahn sind nun alle Unterwegshaltestellen mit aktuellen Informationsanzeigen über den Zuglauf ausgestattet. Die Kosten lagen im fünfstelligen Bereich. 

14. Juli 2020

Ab Heute wird die Strecke Stuttgart-Tübingen durch die Firma Abellio bedient. Der DB verbleiben 
nur noch die bisherigen IRE (ohne Halt in Metzingen),die beiden IC-Zugpaare von/nach Köln  und die Bedienung der RB von Bad Urach nach Herrenberg .

Mit Übernahme der Strecke durch Abellio wurden neue Fahrkartenautomaten aufgestellt.